Hajo Friederich

Therapeutisches Klettern

Kletteranalyse

Mehr Spaß und Motivation

Bei der Kletteranalyse werden Kletter-Bewegungen an der Kletterwand mit einer Kamera aufgezeichnet und gesammelt. Mit Hilfe des gespeicherten Bildmaterials lassen sich Bewegungsabläufe chronologisch vergleichen und bewerten.

Die Analyse konzentriert sich auf zwei Hauptaspekte:

1. Den allgemeinen Bewegungsausdruck
2. Die Bewegungen im Detail

Durch die Betrachtung und Analyse dieser zwei komplementären Bewegungsaspekte lässt sich ein Gesamtbewegungsbild kombinieren. Der geschulte Blick eines erfahrenen Kletter-Therapeuten kann auf dieser diagnostischen Grundlage konkrete Hinweise auf Dysharmonien in Bewegungsabläufen erkennen.

Über die Erweiterung spezifischer Bewegungen, die sich aus der Diagnose der Bewegungsaspekte ergeben, können gestörte Bewegungsmuster gezielt aufgelöst/pulverisiert werden.

Ziel dieser Art der Bewegungsanalyse ist es, Verletzungsrisiken präventiv zu erkennen und durch eine ausgleichende und symmetrische Körperbelastung zu vermeiden. Dadurch können versteckte Bewegungsschwächen erkannt und dergestalt therapiert werden, dass sich Bewegungsdurchläufe beim Klettern optimieren und funktioneller gestalten lassen.

Zum Seitenbeginn
Fotogalerie schließen
Schulterbaltthöhe in Symmetrie
Schulterbaltthöhe in A-Symmetrie
Videogalerie schließen