Hajo Friederich

Therapeutisches Klettern

Kältetherapie, Kryotherapie, Eisanwendung

Akutanwendungen

Die Eisanwendungen haben besonders in der Akutanwendung nach Traumen unterschiedlichster Art ihre Berechtigung. Zudem kommen im Bereich der Neurologie sogenannte Eis-Tappings zur Anwendung. Die Eistherapie muss aber sehr sorgfältig und überlegt angewandt werden.

Die Anwendung von Eis in der akuten Phase von Verletzungen und während der Rehabilitation von Sportverletzungen hat sich in den letzten Jahren als gebräuchliche Behandlungsform etabliert. Nach den ersten Beschreibungen von Hippokrates (um 460 bis 377 v. Chr.) ist diese Applikation immer wieder erwähnt und als akute Hilfe bei Verletzungen und später auch während der Rehabilitation propagiert worden.

Beim Arbeiten mit sogenannten Kältepads, die die Kälte lange speichern können. Das Eis-Tapping ist besonders im Übergangsbereich von Sehnen und Knochen sehr bewährt. Vorsicht: Eisanwendungen überwiegend in den ersten 48 Stunden nach Trauma.

Unsere Einzeltherapien

Gerade als Gegenpol für die zeitgebundene Welt und um die Therapie effektiver und grundlegender gestalten zu können brauchen wir Zeit. In unseren Einzeltherapien haben wir Zeit für Sie.

Zum Seitenbeginn
Fotogalerie schließen