Hajo Friederich

Therapeutisches Klettern

Das Terlago Projekt (8a)

Das Terlago 8a Projekt entstand zufällig als ich mit einem sehr guten Klettern, die ich aus dem Bayerkader kannte, im Trentino unterwegs war. Wir kamen mehr oder weniger zufällig an diese jene Wand, die mich dann für ein gutes Jahr in ihren Bann ziehen sollte, eventuell sogar noch länger…

Bene wollte die mit 8a bewertete Route “Alvario Vitali” auf Onsight probieren. Der Versuch endete am 4. Bolt. Nach 2-stündigem probieren wechselten wir uns ab und ich konnte mit den Hinweisen von Bene die Stelle aus dem Hängen klettern. Zudem konnte ich die nächsten Bohrkaken einhängen, allerdings war am letzten Bohrhaken Schluss. Auch Bene, der sich an der unteren Crux schon sichtlich verausgabt hatte, kam leider nicht über die letzte Crux zum Umlenker. So waren wir von einer 8a schon lange nicht mehr abgeblitzt.

Für mich bekam diese Wand von diesem Tage einen ungeheuren Reiz. Es gibt hier sechs 8a Routen, 2 8b/8b+ Routen, eine 8c und ein sackschweres Projekt das sich im Bereich von 9a- 9b bewegt. Es ist das Projekt des Hausmeisters Guianguido Dalfovo.

Ich begann dann im Mai 2016 von rechts her eine 8a nach der anderen zu klettern, in der Hoffnung, soviel Erfahrung an dieser Wand zu Sammeln um als Ergebniss die “Alvario Vitali” klettern zu können. Gesagt getan. Bereits im Juli hatte ich 3 der 6 8as geklettert. Das jede von Ihnen außerordentlich ist brauche ich hier nicht extra zu betonen.

Der Sommer war dann viel zu warm. Ich versuchte bei 38 Grad im Schatten die 4. 8a zu klettern, bis auf die obere Crux geling mir das sogar an diesem heißen Sommerwochenende. Im Herbst flutschte diese dann so daß ich richtigen Aufwind nocheinmal für die restlichen 8as bekam. Allerdings war da noch die eine 8a, die Syssiphos, die unter den Locals als die schwerste 8a gehandelt wird, zu klettern. Im 2. Vorstiegsversuch am 2. Tag konnte ich den Abschussgriff anspringen, allerdings mit meiner Lösung leider nicht festhalten. Mit einem Tipp von einem Local konnte ich dann am nächsten Tag, relativ leicht die Route Syssiphoss 8a und Syssiphos Direct 8b und als Abschluss des nächsten Tages “meine Alvario Vitali” im 2. Vorstiegsversuch im letzten Tageslicht klettern, also die für mich letzte und sechste 8a an dieser Wand.

Danke auch für die gute Unterstützung von meinem Terlagokletterkamerad Nils und von den Locals David, Massimo und Mirek.

Hier ging wieder mal ein Traum in Erfüllung, der noch lange in mir leuchten wird. Gott sei dank gibt es noch eine 8b/8b+ Route und eine harte 8c dort – wird also nicht so schnell langweilig im Trentino.

Zum Seitenbeginn